Sonntag, 19. September 2021 04:26 Uhr

EU Tree Worker

EU Tree Worker
European Tree Worker

Fundiertes Fachwissen in der Baumpflege


Kurstermine
    Nur im Gesamten zu buchen.
  • 01.

    Kursort

    Baumkletterschule Benk
    Akkreditierte Schule für Seilklettertechnik
    Weseler Str. 52
    45478 Mülheim an der Ruhr

    Anfahrt mit Google Maps planen

    Teilnehmer, die mit dem Auto anreisen, bitten wir die markierten Parkplätze 1 - 20 vor dem Gebäude zu nutzen.

    12 Tage + Prüfung 17.03 - 03.06.2022 Buchen
  • Modul 1 17.03 - 19.03.2022 08:00 - 16:30 Uhr
  • Modul 2 07.04 - 09.04.2022 08:00 - 16:30 Uhr
  • Modul 3 28.04 - 30.04.2022 08:00 - 16:30 Uhr
  • Modul 4 19.05 - 21.05.2022 08:00 - 16:30 Uhr
  • Prüfung 02.06 - 03.06.2022 08:00 - 16:30 Uhr

Kurspreis 1.285,00
umsatzsteuerfrei

zuzüglich Prüfungskosten 515,00
kann je nach EAC-Geb. variieren

Kursinformationen
  • Beschreibung

    Die Ausbildung zum European Tree Worker (ETW) garantiert fundiertes Fachwissen in der Baumpflege unter Berücksichtigung des Natur-, Umwelt- und Unfallschutzes. Sie ist europaweit anerkannt.

    Ein nach bestandener Prüfung vom European Arboricultural Council (EAC) ausgestelltes Zertifikat dokumentiert das erworbene Fachwissen und ist 3 Jahre gültig. Danach muss eine Rezertifizierung (siehe Information) beantragt werden. Die Namen der zertifizierten ETW werden auf der Internetseite des EAC veröffentlicht.

    Der Lehrgang gliedert sich in vier Module zu je drei Tagen, zuzüglich einer ein- oder zweitägigen Abschlussprüfung. 

    Der Lehrgang bereitet auf die Abschlussprüfung vor, ein Selbststudium zwischen den Modulen ist allerdings unbedingt erforderlich.

  • Inhalt
    • Baumbiologische Grundlagen
    • Baumpflegemaßnahmen
    • Diagnose von Baumschäden und deren Behandlung
    • Rechtliche Grundlagen
  • Voraussetzung

    1. BERUFSERFAHRUNG

    1 Jahr Berufserfahrung in der Baumpflege (nachweisbar) 

    2. GÜLTIGE ARBEITSMEDIZINISCHE UNTERSUCHUNG (AMU)

    • Die Arbeitsmedizinische Untersuchung muss durch einen Arbeits- oder Betriebsmediziner durchgeführt werden.
    • Dieser muss die Eignung/ Tauglichkeit für

      "Gefährliche Baumarbeiten"/ "Arbeiten mit Absturzgefahr" 
      gemäß § 2 VSG 4.2 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau

      attestieren.

      Es wird empfohlen, den Untersuchungsinhalt an die Grundsätze G41 und G25 der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung anzulehnen.

      Weitere Informationen zur Eignungsuntersuchung erhalten Sie auf der Seite der SVLFG im Abschnitt "Sicherheit hat oberste Priorität" unter dem Punkt Tauglichkeit. Dort können Sie im Abschnitt drei auch das LSV-Informationsheft Arbeitsmedizinische Untersuchungen herunterladen.
    • Beachten Sie, dass unter Umständen lange Vorlaufzeiten bei der Terminvergabe bestehen.


    3. ERSTHELFERKURS

    • 1 Tag / 9 Unterrichtseinheiten
    • Nicht älter als 24 Monate
    • Höherwertige Ausbildungen werden anerkannt. 
    • Die Kosten für den Kurs werden gegebenenfalls von Ihrer Berufsgenossenschaft übernommen.

    4. FACHKUNDEBESCHEINIGUNG ZUM EINSATZ DER MOTORSÄGE

    • Anerkannter 40-stündiger Lehrgang, z.B. AS Baum1

    5. WEITERE FACHKUNDE

    Je nach gewähltem Schwerpunkt ist der entsprechende Nachweis erforderlich.

    • ETW-climbing: SKT-B Fachkunde
    • ETW-platform: Fachkunde Hubarbeitsbühne nach DGUV 308-008
  • Information

    REZERTIFIZIERUNG

    Die nach erfolgreich abgeschlossener ETW-Prüfung erhaltene Zertifizierung ist 3 Jahre gültig bzw. bis zum 31.12. des dritten Jahres (siehe Zertifikat und ID-Card). Durch einen schriftlichen Antrag auf Rezertifizierung bei der Ausbildungsstätte kann eine Verlängerung um weitere 3 Jahre beantragt werden.

    Folgende Nachweise sind erforderlich:

    • Kopie der ETW ID-Karte oder des Zertifikates
    • Bescheinigung der baumpflegerischen Tätigkeit von mindestens 24 Monaten innerhalb der 36 Monate nach bestandener Prüfung
    • Erste-Hilfe-Bescheinigung (nicht älter als 2 Jahre)
    • Gültige Arbeitsmedizinische Untersuchung zur Tauglichkeit/ Eignung für „Gefährliche Baumarbeiten/ Arbeiten mit Absturzgefahr“ gemäß § 2 VSG 4.2 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau
    • Nachweis über die Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahmen (Seminare/ Workshops/ Kurse/ Fachtagungen etc.) - mindestens 30 Unterrichtseinheiten in den vergangenen 36 Monaten. 
    • Nach Prüfung der Unterlagen wird der Antrag an den EAC weitergeleitet.



  • Nachweise
  • FAQ Hinweise

Kurszeiten 08:00 - 16:30 Uhr

Birgit Gaber-Elke + Anke Poglits - Baumkletterschule Benk

Anmeldung und Organisation
Birgit Gaber-Elke + Anke Poglits

Bei allen Fragen rund um die Kursbuchung, sprechen Sie uns an.
Wir beraten Sie gerne.

0208 - 740 400 13
baumkletterschule@benk-gmbh.de

Anmeldung und Beratung
Mo. - Fr. 9:00 - 15:00 Uhr
Telefon 0208 - 740 400 13

1. Anmeldung

ONLINE-BUCHUNG

Bitte nutzen Sie die Möglichkeit, unsere Kurse online zu buchen.

Wählen Sie dazu zunächst die Kurskategorie (Baumkletterkurse, Baumpflegekurse, ...) aus. Sie können das auf der Startseite oder im Menü unter dem Punkt Kurse tun.

Wenn Sie einen passenden Kurs gefunden haben, klicken Sie auf den grünen Button BUCHEN (siehe Bild unten), um zum Buchungsformular zu gelangen. (Mit dem Klick hat noch keine Buchung stattgefunden).

Füllen Sie das Formular bitte sorgfältig aus und klicken Sie dann auf Absenden.

NACH DER BUCHUNG

Nach dem Absenden des Formulars sollten Sie im Fenster Ihres Browsers eine Sendebestätigung sehen. Gleichzeitig schicken wir an Ihre angegebene E-Mail-Adresse eine automatisierte Buchungsbestätigung einschließlich weiterer Informationen.

Sollten Sie die Buchungsbestätigung nicht in Ihrem Postfach vorfinden, schauen Sie bitte zunächst in Ihrem SPAM-Ordner nach. Wenn Sie auch dort keine E-Mail von uns finden, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

2. Kursbeginn

In der Regel beginnen

  • die Wochenkurse jeweils um 8 Uhr,
  • die ein- und zweitägigen Kurse jeweils um 9 Uhr

in unseren Schulungsräumen in der Weseler Straße 52 in 45478 Mülheim an der Ruhr.

Abweichungen davon sind in den Informationen zum jeweiligen Kurs aufgeführt.

3. Ausrüstung und Kleidung

Für manche Kurse brauchen Sie eine besondere Ausrüstung oder Kleidung. Ob das für Ihren Kurs der Fall ist, erfahren Sie in den Kursinformationen zu Ihrem Kurs unter dem Punkt Ausrüstung.

Hier erfahren Sie auch, ob die eventuell erforderliche Ausrüstung bei uns gemietet werden kann.

4. Förderung

FÖRDERUNG DURCH EINEN BILDUNGSSCHECK ODER PRÄMIENGUTSCHEIN

Viele Kurse werden bei Erfüllung bestimmter Voraussetzungen durch einen Bildungsscheck oder einen Prämiengutschein gefördert. Entsprechende Informationen sowie Adressen von Beratungsstellen finden Sie auf folgenden Internetseiten:  

  • Bildungsscheck
    Mit dem Bildungsscheck NRW unterstützt die Landesregierung die Teilnahme an beruflicher Weiterbildung. Das Förderangebot richtet sich insbesondere an kleine und mittlere Betriebe, Beschäftigte, Berufsrückkehrende und Selbständige.
     
  • Prämiengutschein
    Mit der Bildungsprämie fördert der Bund individuelle berufsbezogene Weiterbildung. Berufsbezogen bedeutet, dass die ausgewählte Weiterbildung für den beruflichen Kontext wichtig sein muss – für die aktuelle oder eine geplante neue Tätigkeit. Individuell heißt, dass es um die persönlichen Bildungsinteressen geht – unabhängig von den Interessen des Arbeitgebers.  

Wenn eine Förderung vorliegt oder geplant ist, benötigen wir diese Information bei Ihrer Anmeldung.  

Beachten Sie bitte:

  • Förderungen bedürfen unter Umständen einer längeren Vorlaufzeit. Sollten Sie die Original-Förderunterlagen nicht rechtzeitig an uns übermitteln können, kann die Förderung unter Umständen nicht in Anspruch genommen werden.
  • Der Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit kann von uns nicht eingelöst werden.

FÖRDERUNG DURCH DIE SOZIALVERSICHERUNG LANDWIRTSCHAFT, FORSTEN UND GARTENBAU

Die Sozialversicherung Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) bezuschusst mit 30 Euro die Teilnahme ihrer Mitglieder an folgenden Kursen:  

  • SKT-A    
  • SKT-B  
  • Motorsägenfachkunde     
  • ASB-I 
  • ASB-II


5. Stornierung

  • Die Stornierung eines gebuchten Kurses ist bis 15 Tage vor Kursbeginn ohne Angabe von Gründen unentgeltlich möglich.
  • Danach sind die Gebühren in voller Höhe zu entrichten. Ein Ersatzteilnehmer kann benannt werden.
  • Sollten Sie wegen uns nicht rechtzeitig vorliegenden Zulassungsvoraussetzungen nach den Vorgaben der Sozialversicherung leider vom Kurs ausgeschlossen werden müssen, sind die Gebühren in voller Höhe zu entrichten.

Damit im Rücktrittsfall innerhalb der 14 Tage vor Kursbeginn keine unnötigen Kosten entstehen, empfehlen wir den Abschluss einer Seminar-Rücktrittskosten-Versicherung.



6. Seminar-Rücktrittsversicherung

Können Sie am Kurs nicht teilnehmen, ist eine Stornierung bis 15 Tage vor Kursbeginn unentgeltlich möglich. Danach sind die Gebühren in voller Höhe zu entrichten.

Damit Ihnen im Rücktrittsfall keine unnötigen Kosten entstehen, empfehlen wir den Abschluss einer „Seminar-Rücktrittsversicherung“, an der wir uns mit 50 Prozent der Kosten beteiligen.

KOSTENBEISPIEL

Für die Absicherung beispielsweise eines SKT-A-Kurses würden Ihnen so (ohne Absicherung von Unterbringungskosten) nur 13 Euro Eigenanteil (Stand 01.2015) verbleiben.

MIT WENIGEN KLICKS ABGESICHERT SEIN

Sie können die Versicherung ganz einfach abschließen, indem Sie den untenstehenden Link unseres Versicherungspartners, der Hanse-Merkur, anklicken und den Vorgaben folgen.

VERSICHERUNG ABSCHLIEßEN

Sollte der Kurs durch uns abgesagt werden müssen, wird ein Ersatztermin angeboten oder es erfolgt eine Rückerstattung der Gebühren.


BITTE BEACHTEN SIE DIE ABSCHLUSSFRISTEN DER VERSICHERUNG

Liegt die Buchung

  • 30 oder mehr Tage vor dem Kursbeginn,
    kann die Versicherung bis zum 30. Tag vorher abgeschlossen werden
     
  • weniger als 30 Tage vor dem Kursbeginn,
    muss die Versicherung spätestens drei Werktage nach dem Buchungsdatum abgeschlossen sein.

7. Rechnung und Zahlungsbedingungen

Sie erhalten ca. 10 Tage vor Kursbeginn eine Rechnung. Die Zahlung der Kursgebühr ist ohne Abzug 10 Tage nach Rechnungsstellung fällig.

Bei Kursen, die mehrere Abschnitte umfassen, können Teilzahlungen vereinbart werden.

Gebühren für sonstige Leistungen, die nicht in den Kursgebühren enthalten sind (zum Beispiel Leihausrüstung oder Unterkunft), werden vom Lehrgangsteilnehmer separat beglichen.

8. Unterkünfte

In unserer Stadt finden Sie einige günstige Unterkünfte. Wir helfen Ihnen gerne bei der Suche oder Sie schauen einfach unter folgendem Link nach:

Unterkünfte der Stadt Mülheim


9. Indoor-Kletterbaum

Natürlich müssen Baumpfleger bei jedem Wetter in die Bäume, doch für Teile unserer Schulungen können wir auf den firmeneigenen Indoor-Kletterturm zurückgreifen, der mit seinen knapp zehn Metern Höhe bestens geeignet ist, um beispielsweise „Rigging am Groß-Modell“ zu üben, manche Unterrichtseinheiten zu intensivieren und die ein oder andere Wetterkapriole zu überbrücken.

  • Turm-frank4-11 bmap

10. Nachprüfungen

Sie sind in einem oder mehreren Prüfungsteilen im SKT-Kurs oder Motorsägenfachkunde-Kurs durchgefallen?

Sie können die Prüfung wiederholen. Es sind auch nur die Prüfungsteile zu wiederholen, in denen Sie durchgefallen sind.

Allerdings müssen wir für Nachprüfungen wegen des hohen Arbeitsaufwandes Gebühren erheben:

Nachprüfungsgebühren

  • Wiederholung aller Prüfungsteile: 150 €
  • Wiederholung einzelner Prüfungsteile: Bitte nachfragen.

Sie sind sich nicht sicher, ob Sie die SKT-A oder SKT-B Nachprüfung bestehen werden und brauchen Unterstützung?

Dann können Sie an einem zusätzlichen Kurstag (Donnerstag) teilnehmen und dort Ihre Praxis verbessern.

  • Kosten zusätzlicher Kurstag: 150 €.

 

11. Kursabsage durch die Baumkletterschule Benk

Die Baumkletterschule Benk behält sich das Recht vor einen Kurs abzusagen, wenn

  • höhere Gewalt wie z.B. schlechte Wetterverhältnisse vorliegt,
  • die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird,
  • die Kursleitung kurzfristig ausfällt und kein Ersatz gestellt werden kann.

Bei Kursausfall wird der Teilnehmer unverzüglich informiert und das bereits geleistete Kursentgelt erstattet.

Ersthelferkurs

  • 1 Tag / 9 Unterrichtseinheiten
  • Nicht älter als 24 Monate
  • Höherwertige Ausbildungen werden anerkannt. 
  • Die Kosten für den Kurs werden gegebenenfalls von Ihrer Berufsgenossenschaft übernommen.

Gültige Arbeitsmedizinische Untersuchung (AMU)

Ausführliche Informationen zur Arbeitsmedizinischen Untersuchung finden Sie unter der Rubrik Voraussetzungen.

Fachkundebescheinigung zum Einsatz der Motorsäge nach VSG 4.2

Anerkannter Lehrgang, 40 UE, z.B. AS Baum 1 oder Ausbildung Forstwirt.

Berufserfahrung in der Baumpflege

1 Jahr

SKT-B Schein

SKT-A Schein

Fachkunde Hubarbeitsbühne nach DGUV 308-008

300 Einsatzstunden in der Seilklettertechnik-A

Detaillierte Protokollliste mit Datum, Ort, Einsatzstunden und Unterschrift.

Fachkunde in der Baumbeurteilung mit Schwerpunkt Bruch- und Standsicherheit von Bäumen

Sie können diesen Nachweis auf eine der folgenden vier Arten erbringen:

AUSBILDUNG
als Gärtner, Forstwirt oder Landwirt mit jeweils 3 Jahren Berufspraxis in der Baumpflege
- oder-

BERUFSPRAXIS
in der Baumpflege von mindestens 5 Jahren
- oder -

ZERTIFIKAT ALS BAUMKONTROLLEUR

- oder -
NACHWEIS ÜBER EINEN FACHKUNDEKURS
in der Baumbeurteilung mit Schwerpunkt Bruch- und Standsicherheit von Bäumen.

  • Einen entsprechenden Kurs "Grundlagen Fachkunde Baumbeurteilung" finden Sie auf der Seite mit unseren Kursangeboten in der Rubrik Baumpflege.

Beachten Sie bitte:
Der Fachkundenachweis muss vor Kursbeginn vorliegen.

Regelmässiger Gebrauch der PSA über mindestens 12 Monate